Seite
Menü
News

Verhaltenstherapie

Viel zu oft kommt es vor, das Tier und Mensch miteinander Probleme haben. Das Zusammenleben ist, für die eine Seite oder sogar für beide Seiten, unharmonisch oder es kommt zu andauerndem Stress und / oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen. In der Verhaltenstherapie muss beachtet werden: was zum Normalverhalten einzelner Tierarten gehört, welche Bedürfnisse sie haben, wie sie lernen und welche Probleme und Verhaltensstörungen auftreten können.

In einigen Fällen haben Verhaltensauffälligkeiten eine medizinische Ursache. In enger Zusammenarbeit mit dem Tierbesitzer versuche ich, die Ursache für das Verhaltensproblem oder der Verhaltensstörung zu finden und zusammen mit ihm zu beseitigen. Das Ziel ist, dass das Tier neue erwünschte Verhaltensweisen lernt und die alten unerwünschten dadurch vergisst. Dafür muss der Besitzer nach der Diagnosestellung unter meiner Anleitung und mit meiner Hilfe die Therapiemaßnahmen umsetzen.

In der Verhaltenstherapie wird nicht nur die Tierpsychologie berücksichtigt, sondern auch  dessen Anatomie und Physiologie, dessen Umwelt sowie die Beziehung zwischen dem Tier und seinem Besitzer.

Seite
Menü
News

Barhufpflege

Regelmäßige Hufpflege sollte spätestens alle 6-8 Wochen erfolgen!

Mehr erfahren Sie hier

Barhufpflege

Barhufpflege

Zahnkontrolle zweimal jährlich!

Der Abrieb der Zähne liegt bei 2 bis 9 Millimeter pro Jahr. Das sollte durch das Kauen auch abgenutzt werden. Und wenn nicht? Dann kann es zu Fehlstellungen, Zahnhaken und am Ende auch Problemen beim Reiten kommen. Daher sollten auch die Pferdezähne wenigstens zweimal jährlich angeschaut werden.

Zahnbearbeitung Zahnbehandlung

Heu nur noch als Lohnarbeit!

Da wir nun selbst einiges Heu brauchen kann ich nur noch Lohnarbeit anbieten, sprich: pressen. Zum Verkauf ist nichts mehr da.

Pressen

Seite
Menü
News

Erstellt mit CMSimple | unter Verwendung eine Vorlage von GE WebDesign | Login