Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Meine Leistungen

Meine Leistungen

Liebe Tierbesitzer,

eine Grundlage jeder meiner Behandlungen bzw. Therapievorschlägen ist eine ausführliche Anamnese, also die Erfassung der gesamten Vorgeschichte. Dazu gehören intensive Gespräche mit dem Tierbesitzer über vorangegangene Erkrankungen und noch vieles mehr. Diese Erste Untersuchung findet in der gewohnten Umgebung des Tieres statt. Vor allem ist dies bei Tieren wichtig, die verhaltensauffällig sind, oder psychische Probleme haben.

Indikationen für meine Behandlungsmöglichkeiten:

Atemwegserkrankungen (Asthma,COB), Futtermittel Unverträglichkeit, Allergien, Störungen der Wundheilung, Muskelverspannungen, Hauterkrankungen (Ekzeme, Mauke, Hot Spot, Haarausfall), Störungen im Bewegungsapparat, hormonelle Störungen (Schilddrüse, Fruchtbarkeit), Stoffwechselerkrankungen, Tiere in der Rekonvaleszenz (nach Operationen oder schweren Erkrankungen), chronische Schmerzen, Arthrose, Verhaltensauffälligkeiten, degenerative Erkrankungen, ... oder generell, eine ganzheitliche Behandlung für ihre Tiere.

NEU - Zahnbehandlung am Pferd

NEU - Barhufpflege bei Pferden und Esel

Seit Frühjahr 2016 biete ich die Barhufpflege bei Pferden und Esel an.

Ein Tierheilpraktiker hat allerdings auch Grenzen in der Naturheilkunde. Deshalb gehören operative Eingriffe, Impfungen und Behandlungen von Tierseuchen in die Hände eines Tierarztes!

Gesetzlich vorgeschriebener Hinweis: bei den hier vorgestellten Methoden handelt es sich um Verfahren bzw. Therapien der alternativen Medizin, die schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind! Die Behandlungsgebühren wurden in Anlehnung an die Richtlinien des Fachverbandes Niedergelassener Tierheilpraktiker e.V. erstellt.

Wie bei allen anderen Heilmethoden gibt es beim Tierheilpraktiker kein Heilversprechen!

weiter zu:

Seite
Menü
News

Barhufpflege

Regelmäßige Hufpflege sollte spätestens alle 6-8 Wochen erfolgen!

Mehr erfahren Sie hier

Barhufpflege

Barhufpflege

Zahnkontrolle zweimal jährlich!

Der Abrieb der Zähne liegt bei 2 bis 9 Millimeter pro Jahr. Das sollte durch das Kauen auch abgenutzt werden. Und wenn nicht? Dann kann es zu Fehlstellungen, Zahnhaken und am Ende auch Problemen beim Reiten kommen. Daher sollten auch die Pferdezähne wenigstens zweimal jährlich angeschaut werden.

Zahnbearbeitung Zahnbehandlung

Heu nur noch als Lohnarbeit!

Da wir nun selbst einiges Heu brauchen kann ich nur noch Lohnarbeit anbieten, sprich: pressen. Zum Verkauf ist nichts mehr da.

Pressen

Seite
Menü
News

Erstellt mit CMSimple | unter Verwendung eine Vorlage von GE WebDesign | Login